EagleBurgmann Espey

Ventilatoren

Die uneingeschränkte Funktionalität von Industrieanlagen in unterschiedlichsten Anwendungen stellt hohe Anforderungen an die eingesetzten Dichtungssysteme. Espey® Kohleschwimmringdichtungen von EagleBurgmann Espey sind hierfür die optimale Lösung: vom einfachen Standard-Ventilator mit geringen Anforderungen bis hin zu Sonder-Ventilatoren für große Druckerhöhungen, die extremen Anforderungen wie z.B. Rauchgasen und ATEX-Umgebungen unterliegen. Die Robustheit, die große Bandbreite der Betriebsparameter sowie vielfältige applikationsbezogene Anpassungsmöglichkeiten der Dichtung tragen zum jahrzehntelangen erfolgreichen Einsatz in nahezu allen Industriebereichen wie Anlagenbau, Chemie und Petrochemie, Kraftwerkstechnik, Entsorgung, Stahlindustrie und Brüdenverdichtung bei.

Applikationsbeispiel für einen Banddurchlaufofen zur Wärmebehandlung

Problem und Herausforderung:

Die Fer­ti­gung von Prä­zi­si­ons­bän­dern aus Kupfer und Kup­fer­le­gie­run­gen mit engsten To­le­ran­zen er­for­dert einen Band­durch­lauf­o­fen mit Heiz- und Kühl­zo­nen zum Glühen der Bänder unter Schutz­gas­at­mo­sphä­re in ge­schlos­se­nen Kammern. Der Glüh­pro­zess dient der Re­kris­tal­li­sie­rung nach vor­he­ri­gem Walz­pro­zess, um die ge­wünsch­ten me­cha­ni­schen und phy­si­ka­li­schen Pa­ra­me­ter wie Dehnung, Korn­grö­ße und Fes­tig­keit ein­zu­stel­len. In der Anlage werden die Bänder von einem Gas­pols­ter, das von einem Dü­sen­sys­tem erzeugt wird, be­rüh­rungs­los getragen. Die dazu er­for­der­li­che Strö­mungs­en­er­gie wird von Ven­ti­la­to­ren erzeugt. Die Motoren der Ven­ti­la­to­ren sind aus Montage- und War­tungs­grün­den au­ßer­halb der Kammern verbaut. Die in den Pro­zess­raum ein­tre­ten­de Welle er­for­dert eine aufgrund der engen Platz­ver­hält­nis­se sehr kurz­bau­en­de Wel­len­dich­tung, die die Kup­fer­bän­der vor dem at­mo­sphä­r­en­sei­ti­gen Sau­er­stoff schützt.

 

Lösung von EagleBurgmann Espey:

Für die An­for­de­run­gen des Be­trei­bers wählte EagleBurgmann Espey eine gas­ge­sperr­te Espey® WDKS mit drei Dicht­rin­gen und einer Baulänge von nur 50 mm, die aufgrund des ge­teil­ten Gehäuses einfach, ohne De­mon­ta­ge der Motoren oder anderer Kom­po­nen­ten, montiert werden kann. Die Dichtung ist für eine Tem­pe­ra­tur von 150 °C, einen Druck von 1,053 bar und eine Drehzahl von 1.500 min-1 aus­ge­legt. Als Sperrgas wird Stick­stoff ver­wen­det, um zu ga­ran­tie­ren, dass in die Schutz­gas­zo­nen kein Sau­er­stoff eintritt. Die Dich­tungs­lö­sung ist lang­le­big, war­tungs­frei und kom­pen­siert Wel­len­be­we­gun­gen.

 

 

 

Newsletter

Excellence in Practice

Mit unserem E-Mail Newsletter „Excellence in Practice“ sind Sie immer bestens über aktuelle Produkte, Referenzen und Dienstleistungen von EagleBurgmann informiert.

True